Sebastian und Tom in Namibia

Mit der Reise nach Namibia begann für uns im August 2019 unser Freiwilligendienst und ein neuer Lebensabschnitt:
Gemeinsam lebten wir in dem ländlich gelegenen Dorf „Oshipeto” im Norden des Landes und unterrichteten an der lokalen Grundschule mit einem angeschlossenen Internat.
So bekamen wir die Gelegenheit, spannende Menschen und eine neue Kultur auf eine einzigartige Art und Weise kennen und lieben zu lernen.

Während dieser Zeit schrieb Tom seinen Song „Till the Morning Light“, der sich mit Neuanfängen und Abschlüssen von Lebenskapiteln befasst. Ein Thema, das uns im Freiwilligendienst stets begleitete.

Als wir im März die Nachricht erhielten, dass wir wegen der Corona-Pandemie unseren Auslandsaufenthalt vorzeitig beenden müssen, standen wir plötzlich erneut vor einem Neuanfang und vielen unbeantworteten Fragen:
Um für uns selbst mit der Zeit in Namibia abschließen zu können, kam uns der Gedanke, aus „Till the Morning Light” etwas Besonderes zu machen:

Gemeinsam produzierten wir den Song im Tonstudio und Sebastian konzipierte, basierend auf dem Song, eine Geschichte für das Musikvideo.

Wir freuen uns darüber, mit unserem Projekt nun auch andere Menschen an unseren Erlebnissen teilhaben zu lassen und Menschen zu erreichen, die sich vielleicht in einer ähnlichen Situation befinden.

Den Song und alles Weitere findet ihr unter https://www.till-the-morning-light.de/